GoPro plant eigene Kamera-Drohnen


GoPro ist der Marktführer im Bereich der kompakten und robusten Action-Kameras. Ende 2015 will der Action-Kamerahersteller eigene Drohnen auf den Markt bringen. Laut einem Bericht des Wall Street Journals werden die GoPro Drohnen mit einer hochauflösenden HD-Kamera ausgestattet und je nach Modell zwischen 500 und 1.000 US-Dollar kosten. Das Wall Street Journal beruft sich auf namentlich nicht genannte Insider, die mit den Plänen vertraut sind.

GoPro

Der Einstieg in das Drohnen-Geschäft ist für GoPro nachvollziehbar. Zum einen will GoPro neue Märkte mit neuen Produkten erschließen und zum anderen rüsten bekannte Drohnen-Hersteller, wie das chinesische Unternehmen DJI oder das französische Unternehmen Parrot ihre Drohnen mit eigenen Kameras aus.

Die Entscheidung seitens GoPro eigene Drohnen zu bauen ist nicht ohne Risiko:

  • Kostenfaktor: Die Entwicklung, die Produktion und die Vermarktung von neuen Produkten ist mit hohen Kosten verbunden. Man weiß nicht, wie viel Geld GoPro in eigene Drohnen investieren will.
  • Zusammenarbeit mit anderen Herstellern: es besteht die Gefahr, dass viele Drohnen-Hersteller die Unterstützung für GoPro Action-Kameras einstellen.

GoPro selbst hat sich bisher nicht zu den Gerüchten geäußert.